Burgl's Biosüße

Die Alternative mit null Kalorien!

Burgl's Biosüße ist die biologische und kalorienfreie Alternative zu Zucker und künstlichen Süßstoffen. Jetzt das süße Leben mit gutem Gewissen genießen!

Biosuesse

Natürlicher Geschmack

Anders als synthetische Süßstoffe, schmeckt Burgl's Biosüße nicht übertrieben süß. Sie schmeckt natürlich wie Zucker und sieht auch so aus. Sie hat dieselbe Kristallstruktur und knirscht genauso zwischen den Zähnen. Burgl's Biosüße ist zum Süßen und Backen wunderbar geeignet und besitzt ungefähr 80 Prozent der Süßkraft von Haushaltszucker. Die richtige Dosierung für jedes Lieblingsrezept lässt sich so leicht berechnen.

Natürlicher Rohstoff, natürliche Fermentation

Burgl's Biosüße basiert auf dem natürlich vorkommenden Zuckeralkohol Erythrit. Zuckeralkohole haben keinerlei alkoholisierende Wirkung!

Erythrit findet man in der Natur unter anderem in reifen Früchten.

Burgl’s Biosüße wird mit Fermentation durch lebende Kulturen gewonnen, einem natürlichen Prozess, den man in ähnlicher Form bei der Herstellung von Joghurt anwendet. Sie wird in Premiumqualität aus biologisch zertifiziertem Mais hergestellt – ohne Zucker, synthetische Süßstoffe, Aromen und Zusätze.

Burgl's Biosüße empfiehlt sich bei Lebensmittelintoleranzen und bei veganer/vegetarischer Ernährung sowie bei einem Pilzbefall mit Candida albicans, da sie im Gegensatz zu Zucker den Pilz nicht nährt.

Kaffee

Unbedenklich aus Erfahrung

Mehr als 25 Jahre zeigen, dass Erythrit wesentlich besser verträglich ist, als alle anderen Zuckeralkohole, wie Xylit (Birkenzucker), Maltit oder Sorbit. Dies liegt daran, dass es als kleinster Zuckeralkohol fast vollständig im Dünndarm resorbiert und größtenteils unverändert über den Harn wieder ausgeschieden wird. Die Größeren erreichen den Dickdarm, ziehen dort osmotisch Wasser und führen schon in recht geringen Mengen zu Durchfällen. Burgl's Biosüße führt nicht zu Unverträglichkeiten wie Fructose und Lactose und enthält keinen umstrittenen Fruchtzucker wie etwa Agavendicksaft. Anders als bei synthetischen Süßstoffen und Steviolglycosid wurde bei Erythrit kein ADI-Limit (Acceptable Daily Intake) festgesetzt.

Biologisch und figurfreundlich

Burgl's Biosüße enthält keine vom Körper verwertbaren Kohlenhydrate und wird gerne von Diabetikern und allen, die sich zuckerfrei und kohlenhydratbewusst ernähren wollen, verwendet. Studien belegen, dass Erythrit bei Gesunden wie Diabetikern keine Auswirkung auf den Blutzuckerspiegel und auf die Insulinsekretion der Bauchspeicheldrüse hat. Dies gilt für kein anderes biologisches Süßungsmittel. Burgl’s Biosüße ist daher beliebt bei allen zuckerfreien Diätformen von Atkins über Ketogene Diät und Dukan bis Paleo und Low Carb.

Kaiserschmarrn

Kein Schaden für Kinderzähne

Aktuelle Studien zeigen, dass Erythrit ebenso antikariogen wirkt, wie das dafür bekannte Xylit, jedoch ohne dessen Kalorien. Zusätzlich konnte nachgewiesen werden, dass Burgl's Biosüße eine leicht antioxidative Wirkung bietet, wie etwa manche Vitamine und Pflanzenstoffe.

Bewährt und sicher

In Japan wird Erythrit seit 25 Jahren in vielen Lebensmitteln verwendet, auch die EU-Zulassung erfolgte vor über 10 Jahren ohne Einschränkungen für Kinder und Diabetiker. Erythrit kommt im menschlichen Stoffwechsel natürlich vor und es beeinflusst weder bei Gesunden noch bei Diabetikern den Blutzucker oder Insulinspiegel. Es kann somit auch ausgeschlossen werden, dass es durch den süßen Geschmack zu ungewollter Appetit- oder Gewichtszunahme kommt. 

Zum Produkt: Burgl's Biosüße 440 g