Vital durch die kalte Jahreszeit

Das Gute liegt so nah!

Nicht nur im Frühling und Sommer, sondern auch im Herbst und Winter stehen uns zahlreiche sogenannte Superfoods zur Verfügung, die das Immunsystem stärken und für unsere Gesundheit von großem Nutzen sind. Sie sind vitaminreich und schmackhaft und lassen sich höchst variantenreich einsetzen. Wer also das Angebot richtig nutzt, kann sich in den Herbst- und Wintermonaten ebenfalls gesund ernähren.

Viel frisches Obst und Gemüse essen, das ist für jede Jahreszeit wichtig. Saisonale und regionale Produkte nutzen, lautet die Zauberformel. Gehen Sie auf den Wochenmarkt und schauen Sie sich das Angebot eines heimischen Produzenten an. Was dieser anbietet entspricht der Jahreszeit und ist auch vitamin- und mineralstoffreicher als Produkte, die aus fernen Ländern zu uns transportiert werden. Das saisonale Gemüse eignet sich auch hervorragend, um Burgl’s Gemüse- oder Lauch-Cremesuppe sowie Burgl’s Kartoffelsuppe zu verfeinern. 

Vorrat anlegen

Sorgen Sie rechtzeitig vor und konservieren Sie Sommergemüse, Kräuter und Beerenfrüchte, indem Sie diese einfrieren oder trocknen. Tiefgekühltes Gemüse und Obst haben den Vorteil, dass durch das Schockgefrieren direkt nach der Ernte viele wichtige Nährstoffe erhalten bleiben. Im Spätherbst und Winter ergänzen dann frisch geerntete Kraut- und Kohlsorten, rote Rüben und Wintersalate wie Endiviensalat, Vogerlsalat, Zuckerhut oder Radicchio den Speiseplan. Und vergessen Sie nicht die Lebensmittel, die Ihnen Tränen in die Augen treiben: Zwiebel und Knoblauch enthalten Wirkstoffe, die antibakterielle und desinfizierende Eigenschaften haben. Genau richtig gegen Erkältungen. 

Wärme von innen 

Damit sind nicht nur warme Speisen und heiße Getränke gemeint. Ingwer, Chili, Pfeffer, Zimt, Koriander, Nelken und Muskatnuss regen die Durchblutung und den Stoffwechsel so richtig an und halten Sie auf Trab. Einige dieser Gewürze finden Sie auch in unseren Teemischungen. Genießen Sie beispielsweise eine Tasse Burgl’s Rooibush Tee »Adventstimmung« oder den Wohlfühl Tee »Gute Nacht« vor dem Schlafengehen.

Ganz ohne Winterspeck

Wenn die Tage kürzer werden, die Außentemperaturen sinken, wirkt plötzlich das Sofa verlockender als die Bewegung im Freien. Zudem sorgt die Dunkelheit im Winter für eine erhöhte Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin. Das macht müde, träge und antriebslos und viele greifen dann vermehrt zu Süßigkeiten, die kurzfristig für gute Stimmung sorgen. 

Beugen Sie rechtzeitig vor und schalten Sie regelmäßig einen Fasttag mit einem der köstlichen Burgl’s Fitness Molke-Drinks ein. Sie fühlen sich leicht und behalten Ihr Körpergewicht im Griff.

Gute-Laune-Essen 

Ein wichtiger Faktor für das Wohlbefinden und die gute Laune ist Serotonin. Der Botenstoff beeinflusst den Schlaf-Wach-Rhythmus positiv, sorgt für ein schnelleres Sättigungsgefühl und bewirkt eine Besserung bei einer Winterdepression. Serotonin kann man auch essen: In Bananen, Walnüssen und Schokolade ist Serotonin reichlich enthalten. Wie wäre es mit einem Müsli aus Getreideflocken, Joghurt, Banane und ein paar Walnüssen? Möchten Sie dem Müsli eine ganz besondere Note verleihen, dann geben Sie noch ½ Teelöffel Burgl’s Kürbiskernöl oben drauf. 

Vitamin D

Es spielt eine enorm wichtige Rolle beim Aufbau und der Aufrechterhaltung stabiler Knochen und fördert die Aufnahme von Kalzium im Darm. Im Herbst und Winter ist die Sonneneinstrahlung zu schwach, um genügend Vitamin D über die Haut zu bilden. Sorgen Sie daher in den sonnenreichen Monaten dafür, dass die Vitamin-D-Speicher gut gefüllt werden. Die Bedarfsdeckung über Lebensmittel ist schwierig, nennenswerte Mengen sind in fettreichen Fischen, Eigelb und Käse enthalten. 

Vitamin D

Immunabwehr stärken

Vitamin C wirkt als Zellschutzmittel und stimuliert die körpereigenen Abwehrkräfte. Denken Sie daran, dass RaucherInnen und gestresste Men­schen einen erhöhten Bedarf haben. Gönnen Sie sich doch ab und zu ein wohltuendes Molkebad mit Burgl’s Fitness Molke-Drink Natur, um Stress abzubauen und die Austrocknung der Haut zu verhindern. Der hauchzarte Milcheiweißfilm schützt die Haut zusätzlich vor extremen Witterungseinflüssen. Zink hat ebenfalls Einfluss auf das Immunsystem. Damit Sie sich auf natürliche Weise mit genügend Zink und Vitamin C versorgen, gibt es schmackhafte Gerichte wie zum Beispiel ein Eintopf aus Wintergemüse mit Fleischstückchen

Sie sehen, das Lebensmittelangebot im Herbst und Winter ist nicht kleiner, sondern anders und passt sich ausgezeichnet an die kühlen Außentemperaturen an. Jede Jahreszeit hat so ihre »Spezialitäten«.

Burgl's Molkebad



Molkebad

2–3 EL Burgl’s Fitness Molke-Drink Natur in das Badewasser (35–40° C) geben – Badedauer ca. 20 Minuten. Keine zusätzlichen Seifen, Shampoos oder Duschgels verwenden. Nach dem Bad den Molkefilm auf der Haut eintrocknen lassen.


Text: Diaetologin Erna Malandt, MSc