Franzis Farm –

Hilfe zur Selbsthilfe

Der Verein »Hilfe zur Selbsthilfe – Franzis Farm« ist ein Verein zur Förderung von Bildung, Selbstversorgung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen auf den Philippinen. Auch Burgl’s engagiert sich als Unterstützer dieses Projektes.

Als Franz Perl und seine Frau sich 2012 entschieden haben, für einige Monate im Jahr in Sebaste Antique/Philippinen zu leben, stellten sie sich die Frage, wie sie ihren Aufenthalt möglichst sinnvoll gestalten könnten. Franz ist ein Natur- und Tierfreund und sagte: »Eine Farm mit Tieren, Früchten, Blumen, Gemüse, das wäre was!« Sie suchten das passende Land, dann ging die Arbeit los.

Handgemachte Produkte 

Im November 2013 fegte einer der stärksten Stürme, den es seit Beginn verlässlicher Wetteraufzeichnungen gab, über die Philippinen hinweg. »Yolanda« (auch Haiyan genannt) brachte massive Zerstörungen mit sich und traf die Region, in der die Farm steht, wodurch diese teilweise neu aufgebaut werden musste. Mittels einer Spendenaktion vom Heimatort Dornbirn aus, wurde der Wiederaufbau besonders betroffener Menschen gezielt gefördert. Aus dieser Spendenaktion heraus kam die Idee, das Projekt »Hilfe zur Selbsthilfe – Franzis Farm!« ins Leben zu rufen. Die betroffenen Familien stellen handgemachte Souvenirs aus regionalen Materialien her, welche in Österreich verkauft werden. Das daraus lukrierte Geld wird ohne jeden Abzug direkt den erzeugenden Menschen ausbezahlt. 

Die Idee ist sehr erfolgreich und wird daher weitergeführt. Der Verein unterstützt und fördert in den Bereichen Gesundheit/Ernährung, Wohnen/Arbeitsbeschaffung sowie Bildung und hilft so den Menschen vor Ort.

Burgl's Produkte Franzis Farm

Wir von Burgl’s unterstützen dieses Anliegen, indem wir verschiedene in Handarbeit hergestellte Produkte anbieten, wie z.B. Bambuslöffel, Bambusgabeln oder Beutelrucksäcke. Mit dem Kauf dieser Produkte helfen auch Sie.

www.franzis-farm.ph