Rinderfilet Wellington mit feiner Rotweinsoße

Zutaten für 2 Personen

2 Rinderfilet ca. 120 g pro Stück

2 EL Burgl’s Traubenkernöl Sélection

1 TL Burgl’s Grill u. Jausengewürz

2 EL Butter

230 g gehackte Champignon

1 Knoblauchzehe gehackt

1/2 TL Thymian getrocknet

2 EL Dijon-Senf

2 EL Sauerrahm

1 Blatt Blätterteig 

1 verquirltes Ei


1 kleine Zwiebel, fein gehackt

1/8 lt. Rotwein (vom guten)

1 Lorbeerblatt

1 grob geschnittene Karotte

1/8 Stück einer Knollensellerie

1 gehäufter EL Burgl’s Dunkle Delikatess Soße in ¼ lt. warmes Wasser einrühren

1 TL kalte Butter

Zubereitung

Die Steaks gut 1 Stunde bevor sie verarbeitet werden aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur annehmen. Wärend dieser Zeit, die Steaks mit Öl und dem Grill- u. Jausengewürz einreiben.

Das Backrohr auf 200° C bei Oberer und Unterhitze oder 180° bei Heißluft vorheizen.

Eine Pfanne mit 1 EL Öl erhitzen und die Steaks von allen Seiten 30 Sekunden bis 1 Minute scharf anbraten, einschließlich der Ränder. Damit schließen sich die Poren und der Saft bleibt im Fleisch. Wichtig! Nicht mit einer Fleischgabel in das Fleisch stechen, sondern eine Küchenzange verwenden! Nach dem Anbraten die Steaks auf einen Teller legen und ruhen lassen.

Jetzt die Butter bei mittlerer Hitze in einer Bratpfanne schmelzen und den Knoblauch, die Pilze und den Thymian gut anschwitzen. Dann den Senf und den Sauerrahm hinzufügen und weiter köcheln lassen, bis die Mischung nicht mehr wässrig, sondern dick und cremig ist.

Den Blätterteig in zwei quadratische Stücke schneiden.

Die abgekühlte Pilzmischung auf jedes der beiden Teigstücke aufteilen und die Steaks darauflegen. Mit einem Löffel auch auf die Oberseite vom Steak etwas von der Pilzmischung geben.

Als nächstes den Teig zusammenfalten, indem die Ecken des Teiges über das Steak gelegt werden. Mit dem verquirlten Ei die Kanten verkleben. Überschüssigen Teig bei Bedarf abschneiden, damit die “Naht“ nicht zu dick wird. Die eingewickelten Steaks, so dass die „Naht“ unten liegt, auf ein Backblech legen und mit dem restlichen verquirlten Ei bestreichen. 

Ca. 15-20 Minuten bei 200° C auf der mittleren Schiene (180° Heißluft) backen, bis der Teig rundum eine goldbraune Farbe hat. Es sollte knusprig klingen, wenn man mit dem Fingernagel darauf klopft.

Wenn die Steaks fertig sind, aus dem Ofen nehmen und servieren. 

Als Beilage empfiehlt sich Blattsalat und Gemüse.


Zubereitung Rotweinsoße:

Gerne in der Pfanne mit dem Bratenrückstand ihres Bratgutes zubereiten.

Fein gehackte Zwiebel glasig anschwitzen, danach die Karotten und die Sellerie dazu geben und ebenfalls gut mitrösten. Anschließend mit dem Rotwein ablöschen. Lorbeerblatt dazugeben und etwas einreduzieren lassen. Jetzt das ¼ lt. Wasser mit dem eingerührten Soßenpulver dazugeben und zum Eindicken nochmal ca. 5-7 Minuten köcheln lassen. Die Gemüsestücke herausnehmen.

Damit die Soße einen schönen Glanz bekommt, einen TL kalte Butter einrühren.

Kundenbewertungen